(Presse-)berichte

 

Evangelischer Pressedienst epd 15.03.2016

Friedenskampagne gegen Krieg und Aufrüstung

Kaiserslautern/Saarbrücken (epd). Mit der Kampagne "Krieg beginnt hier" rufen Friedensinitiativen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu einer friedlichen Welt ohne Aufrüstung, Atomwaffen und Rassismus auf. Von Ostern bis Mitte Juni seien Friedensdemonstrationen, Protestkundgebungen, Vorträge, Diskussionen und andere Aktionen geplant, sagte Pfarrer Detlev Besier von der Friedensinitiative Westpfalz in Kaiserslautern dem Evangelischen Pressedienst (epd). In Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit ihren zahlreichen Bundeswehreinrichtungen würden eine Kriegspolitik entwickelt und Großmachtsambitionen ausgebildet, kritisieren die Kampagnenvertreter.

Bei neun Vorträgen und neuen Aktionen, etwa um die Themen Drohnen, Atomwaffen und Abrüstung würden gewaltfreie Alternativen zur…

weiterlesen

Zum Ostermarsch in Büchel junge welt 21.3.2016

Stopp der atomaren Aufrüstung in Deutschland und weltweit!

In einer gemeinsamen Pressemitteilung riefen am Freitag der Internationale Versöhnungsbund, Regionalgruppe Cochem-Zell, und die Kampagne »Krieg beginnt hier« (c/o AG Frieden Trier) zur Teilnahme am Ostermarsch in Büchel gegen neue Atombomben auf:

»Stopp der atomaren Aufrüstung in Deutschland und weltweit!« – so das Motto des diesjährigen Ostermarsches in Büchel. Die Friedensdemonstration startet am Ostermontag, den 28.3.2016, um 14 Uhr im Gewerbegebiet Büchel. Um 15 Uhr wird es eine Kundgebung vorm Fliegerhorst mit Andreas Zumach geben. Die Aufrüstung der US-Atombomben zu flexiblen und einsatzfähigeren Atomwaffen,…

weiterlesen

SZ: Krieg beginnt hier

Sz Saarbrücker Zeitung 21.3.2016

„Der Krieg beginnt hier“
Ostermarsch weist auf Kriegsindustrie und US-Stützpunkte in der Region hin

Von  Dietmar Klosterman

 

Das Ostermarsch-Banner präsentieren (v.l.): Hermann Anell (AG Frieden Trier), Detlev Besier (Friedensinitiative Westpfalz), Waltraud Andruet (Pax Christi Saar), Meike Capps-Schubert (GI Café Kaiserslautern) und Markus Pflüger (AGF/DFG-VK Trier). Foto: Friedensnetz Saar

 Das Friedensnetz Saar rechnet am Ostersamstag mit etwa 200 Teilnehmern, die in Saarbrücken gegen den Krieg demonstrieren werden. Der Protest richtet sich auch gegen die heimische Rüstungsindustrie und US-Stützpunkte.

56 Jahre nach dem ersten deutschen Ostermarsch von Hamburg zum Truppenübungsplatz Bergen-Hohne in der Lüneburger Heide, wo die Bundeswehr…

weiterlesen